Home » Aktuelles » 18. Fahrenbacher Weihnachtmarkt mit großer Heiligengraber Delegation

18. Fahrenbacher Weihnachtmarkt mit großer Heiligengraber Delegation

Am 1. Adventswochenende – 26. und 27. November 2011-  findet wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt in unserer Partnergemeinde Fahrenbach statt – mittlerweile bereits zum 18. Mal. Schauplatz ist wie immer der Sparkassenvorplatz, der direkt neben der evangelischenKirche einen stimmungsvollen Rahmen bietet. Die Eröffnung durchBürgermeister Jens Wittmann am Samstag um 16 Uhr wird von Beiträgen des evangelischen Posaunenchors und mit einem gemeinsamen Auftritt derKindergärten Fahrenbach, Robern und Trienz umrahmt. Anschließend werden Beiträge der Grundschule Fahrenbach in der evangelischen Kirche dargeboten. Der Höhepunkt findet am Abend mit einer Feuer- und Fakirshow von„Ricardo Saladin“statt, der 2011 bereits zum 11. mal beim Fahrenbacher Weihnachtmarkt mitwirkt.

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Familiengottesdienst in derEvangelischen Kirche.  Anschließend eröffnen die Männergesangvereine aus Fahrenbach und Trienz sowie die beiden Fahrenbacher Kirchenchöre um 11.30 Uhr mit weihnachtlichen Liedbeiträgen das Geschehen auf dem Fahrenbacher Weihnachtsmarkt. Neben Kutschfahrten, Besuch des Nikolauses mit Krabbelsack,Luftballonwettbewerb ist auch für die Kleinen etwas geboten. Kinderbasteln mit Birgit, Gabi und Viola sowie der Auftritt von „Ronny Ballony“ als Clown und Luftballonkünstler auf dem Weihnachtsmarktgelände und vieles mehr, runden den Nachmittag ab. Gegen 16.30 Uhr ertönen die Parforce-Hörner der Jagdhornbläser Kreisjägervereinigung Mosbach. Um 17.30 Uhr erklingen weihnachtliche Lieder, gespielt vom Musikverein Feuerwehrkapelle Fahrenbach.

Der Höhepunkt des Sonntags wird gegen 19.00 Uhr mit der Verlosung der Weihnachtsmarkttombola erreicht, wobei wertvolle Sachpreise im Gesamtwert von über2.500 Euro verlost werden. Für Speis und Trank, ganz besonders zu erwähnen sei hier das Spanferkel vom offenen Feuergrill, sorgt die Fördergruppe. Der Erlös des Weihnachtsmarktes ist, wie bereits in den Vorjahren, für wohltätige Zwecke in der Gesamtgemeinde Fahrenbach bestimmt.

Wie bereits seit vielen Jahren, so wird auch im Jahr 2011 Heiligengrabe mit eigenem Stand am Weihnachtsmarkt der Partnergemeinde teilnehmen, wobei regionale Produkte und Spezialitäten aus dem Gemeindegebiet Heiligengrabe sowie der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin angeboten und Freundschaften gepflegt werden. In diesem Jahr besucht eine Delegation von über 20 Leuten die Partnergemeinde zur Eröffnung der Adventszeit. Neben Ortsbeiräten und Gemeindevertretern sind auch der Mitglieder des gemischten Chores Heiligengrabe sowie weitere Bürgerinnen und Bürger aus dem Gemeindegebiet dabei.

Der Fahrenbacher Bürgermeister Jens Wittmann war dann auch hocherfreut, als er von der Teilnehmerzahl erfuhr:

„Das ist ja toll, dass so viele mit zum Weihnachtsmarkt kommen. Damit habe ich/wir nicht gerechnet.

 

 

 

Check Also

Bericht über die 18. Sitzung der Gemeindevertretung am 11. September 2018 in der Blandikower DörBB-Tenne  

Antrag der Firma SWISS KRONO GmbH – neues Hochregallager Zu Beginn der Sitzung machte der …

Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Maulbeerwalde und Blesendorf ab 17. September

Die Kreisstraße 6824 zwischen Maulbeerwalde und Blesendorf wird noch in diesem Jahr saniert. Mit Beginn …

Tag des Offenen Denkmals im Belower Wald – Lesung mit Annette Leo am 9. September

In der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald liest am Sonntag, den 9.9.2018 um 14.00 Uhr …

Artikel: 18. Fahrenbacher Weihnachtmarkt mit großer Heiligengraber Delegation

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen