Home » Aktuelles » Bagger kommen zum letzten Mal nach Herzsprung

Bagger kommen zum letzten Mal nach Herzsprung

Am Donnerstag, dem 5. August 2010, fand im Herzsprunger Dorfgemeinschaftshaus eine Anliegerversammlung statt. Inhaltlich ging es um die Information über den Ablauf der Baumaßnahme „L14/L18 – OD Herzsprung – Bauabschnitt 2.2“ des Landesbetriebes für Straßenwesen, Niederlassung West – Nebensitz Kyritz. Anwesend waren neben Vertretern des Landesbetriebes u. a. auch Arno Beck von der Gemeindeverwaltung Heiligengrabe, Ortsvorsteher Thomas Albrecht, Frank Wilcke vom Ingenieurbüro Stephan aus Wittstock und Herr Seeler von der bauausführenden Firma Koch aus Malchin.

OD Herzsprung 3

 

Kurz besagt hat in diesen Tagen der 3. Bauabschnitt des innerörtlichen Ausbaus im Heiligengraber Ortsteil Herzsprung begonnen. Das betrifft mit einer Ausbaulänge von 536 Metern insbesondere die Fretzdorfer Straße. Parallel dazu wird auf einer Länge von ca. 300 Metern ein neuer Gehweg errichtet. Diese geförderte Teilmaßnahme wird 110.000 Euro kosten, woran die Gemeinde Heiligengrabe mit einem kommunalen Mitleistungsanteil in Höhe von 50.000 Euro beteiligt ist.

Im Zuge der Arbeiten erfolgen gleichzeitig eine Anpassung der Zufahrten zu den Grundstücken sowie die Reparatur von Schäden an der Siedlerstraße aus den beiden vorausgehenden Bauabschnitten.
Frau Hässler und Herr Hinz vom Landesbetrieb für Straßenwesen informierten die anwesenden ca. 50 Bürgerinnen und Bürger darüber, dass bis zum 20. August 2010 der Ausbau der Umleitungsstrecke aus Richtung Fretzdorf in Richtung Wittstock abgeschlossen sein wird. Dieser Weg wird übrigens auch zukünftig nach Abschluss der Baumaßnahme im Ort den Touristen der Land- und Forstwirtschaft zur Nutzung erhalten bleiben. Für die dazu notwendigen Ausgleichsmaßnahmen bringen die Gemeinde Heiligengrabe und die Stadt Wittstock nicht unerhebliche Mittel auf. Eine Durchfahrmöglichkeit für Fahrzeuge wird es aber nicht geben.

OD Herzsprung 3

 

Voraussichtlich ab 23. August 2010 erfolgt dann die Vollsperrung in Herzsprung bis zum Ende der Maßnahme Mitte November. Für Anlieger besteht ab dann die Notwendigkeit, sich mit der gebotenen Vorsicht im Baustellenbereich zu bewegen. Größere Transporte sollten bis zum genannten Tag organsiert werden. Eine Abstimmung mit der AWU zu den fälligen An- und Abtransporten wird durch die Baufirma erfolgen.
Die Baurapporte zur Gesamtmaßnahme finden regelmäßig an den Donnerstagen um 13 Uhr im Bereich der Baustelleneinrichtung statt. Anlieger haben bis 10 Minuten vor Beginn dieser internen Abstimmung die Möglichkeit, ihre Anliegen, Fragen und Probleme vorzutragen.

Bericht von Holger Kippenhahn (Bürgermeister)

Check Also

Bericht über die 18. Sitzung der Gemeindevertretung am 11. September 2018 in der Blandikower DörBB-Tenne  

Antrag der Firma SWISS KRONO GmbH – neues Hochregallager Zu Beginn der Sitzung machte der …

Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Maulbeerwalde und Blesendorf ab 17. September

Die Kreisstraße 6824 zwischen Maulbeerwalde und Blesendorf wird noch in diesem Jahr saniert. Mit Beginn …

Tag des Offenen Denkmals im Belower Wald – Lesung mit Annette Leo am 9. September

In der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald liest am Sonntag, den 9.9.2018 um 14.00 Uhr …

Artikel: Bagger kommen zum letzten Mal nach Herzsprung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen