Home » Aktuelles » Die Jugendbauhütte in der Gemeinde Heiligengrabe – International, jung und engagiert für den Denkmalschutz

Die Jugendbauhütte in der Gemeinde Heiligengrabe – International, jung und engagiert für den Denkmalschutz

bild-9

Jugendbauhütten (JBH) gehen auf eine Idee der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) zurück. Mit ihnen soll ein Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege (FJD) umgesetzt werden. Das FJD dient dazu, junge Menschen einerseits mit der Denkmalpflege vertraut zu machen, andererseits ihnen bei der beruflichen Orientierung zu helfen. Die Jugendbauhütten sind ein Projekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Trägerschaft der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste e.V. (ijgd). Derzeit sind Jugendliche, die insbesondere aus Frankreich, Italien und Deutschland kommen, im Gemeindegebiet Heiligengrabe in Horst bei Blumenthal und auf dem Heiligengrabe Klosterareal unter Anleitung erfahrener Fachleute tätig.

bild-10

Decken- und Fußbodenarbeiten in der Kapelle Horst bei Blumenthal

bild-11

bild-12

Übergabe eines Zuschusses an Teamerin Janina von Bürgermeister Holger Kippenhahn

bild-13

bild-14

Vorbereitungskurs für einen späteren Einsatz der Jugendlichen

Die Einsatzstellen spiegeln die Vielfalt der Denkmalpflege in den beiden Bundesländern wieder. Solche Plätze bieten u. a. die Untere Denkmalschutzbehörde in Brandenburg und das Landesdenkmalamt Berlin in der Archäologie an. Auch verschiedene Vereine, die sich der Denkmalerhaltung verschrieben haben, Restaurierungsfirmen aller Gewerke (Wand, Metall, Holz, Papier, Textilien), Museen, Architekturbüros, das Bauhandwerk in der Denkmalpflege und die Gartendenkmalpflege fühlen sich der Arbeit der JBH verbunden und unterstützen hier aktiv dieses Projekt.

bild-16

bild-15

Die Jugendbauhütte Brandenburg/Berlin (JBH-B/B) wird finanziert durch:

– Zuschüsse der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD),
– Zuwendungen aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) über das Land Brandenburg
– Beiträge der Einsatzstellen der JBH-B/B
– Zuschüsse des Bundes
Enge Kooperationen bestehen mit der Nestor Bildungs- GmbH in Wittstock, der Stadt Wittstock, verschiedenen Oberstufenzentren in Berlin, der FH Potsdam und verschiedenen ÜAZ in Brandenburg und Berlin

Im Klosterstift zum Heiligengrabe hat die Jugendbauhütte die Gebäude der ehemaligen Brennerei für die Ausbildung der Teilnehmer am Freiwilligen Jahr in der Denkmalpflege und für die Demonstration der Arbeit der JBH-B/B als Seminarzentrum hergerichtet. Dabei werden alle Jugendlichen für die Dauer der Seminare in Heiligengrabe leben.

Check Also

Heiligengraber Kinder gewinnen Vorausscheid der Kita Olympiade 2018 in Wittstock/Dosse

Etwa 50 Vorschulkinder aus fünf Kitas des Bereiches Wittstock/Dosse-Heiligengrabe nahmen in der Wittstocker Stadthalle am …

Verwaltung am Freitag nach Himmelfahrt geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Heiligengrabe bleibt aufgrund eines Brückentages am Freitag, dem 11. Mai 2018, geschlossen.

Landratswahl 2018 – Die Stichwahl am 6. Mai – hier die aktuellen Ergebnisse

  Die Ergebnisse finden Sie unter den nachfolgenden Symbolen:   Ergebnisse für den gesamten Landkreis …

Artikel: Die Jugendbauhütte in der Gemeinde Heiligengrabe – International, jung und engagiert für den Denkmalschutz