Home » Aktuelles » Fotoimpressionen der Ausstellungseröffnung von Detlef Glöde im Wegemuseum Wusterhausen

Fotoimpressionen der Ausstellungseröffnung von Detlef Glöde im Wegemuseum Wusterhausen

„Kunst kommt von Können“

Andrea Perlt als Museumsleiterin sowie dem Heiligengraber Bürgermeister Holger Kippenhahn war es vorbehalten, am Donnerstag, dem 21. Juni 2012, im „Alten Laden des Wusterhausener Wegemuseums mit einer Vernissage eine neue Ausstellung des Heimat- und Historienmalers Detlef Glöde aus Blumenthal zu eröffnen. Neben einigen Worten des Künstlers selbst gab es dazwischen immer wieder Musik – dargeboten in moderner Form auf dem Klavier.

Der Künstler zeichnet neben der Ölmalerei als Haupttechnik auch sehr gern mit Bleistift, Buntstift oder Sepiastift. Seine künstlerische Vielfalt und Wechselfähigkeit unterstreicht Detlef Glöde auch durch das Fertigen von Aquarellen, Illustrationen, Produktzeichnungen und Radierungen. Neben seinem “Atelier im Grünen” betreibt der Künstler auf seinem Grundstück auch eine kleine Galerie “Haus Bergfrieden” mit ständiger Ausstellung seines bisherigen Schaffens sowie seiner aktuellen Werken.

In der Zeit vom 21. Juni bis 29. Juli 2012 können seine Werke nun auch im Herbst’schen Haus im Wusterhausener Wegemuseum betrachtet werden. Im Rahmen der Eröffnung betonte der Heiligengraber Bürgermeister, der mittlerweile bereits das dritte Mal bei einer Vernissage und Ausstellungseröffnung des Prignitzer Künstlers anwesend war:

Kunst kommt von Können.

um dann anzufügen

Und der Künstler Detlef Glöde kann etwas.

Der Künstler führte die an diesem Abend Anwesenden erläuternd durch die Ausstellung. Auch sonst kam es zu mitunter interessanten Gesprächen.

Hier ein paar Foto-Impressionen von der Ausstellungseröffnung:

Eröffnung Vernissage und Ausstellung Detlef Glöde im Wwegemuseum Wusterhausen-Dosse

 

Künstler Detlef Glöde mit Leihgeber vor einem Auftragswerk aus Wusterhausen/Dosse

 

Bild "Pantomimegaukler" - Öl auf Hartfaser im Massivholz-Rahmen, Detlef Glöde 2005

 

Musik vom Klavier - modern interpretiert - bei Vernissage des Künstlers Detlef Glöde im Herbst´schen Haus im Wusterhausener Wegemuseum

 

Vernissage / Ausstellungseröffnung Detlef Glöde in Wusterhausen am 21. Juni 2012 - Lacher bei Versprecher für Bürgermeister Holger Kippenhahn bei Vorstellung ausgesuchter Bilder

 

Besucher Ausstellungseröffnung im Herbst´schen Haus Wusterhausen/Dosse am Marktplatz

 

Heimat- und Kunstmaler Detlef Glöde bei Ausstellungeröffnung im Herbst´schen Haus - Wegemuseum Wusterhausen am 21.06.2012

 

Gespräche über Kunst

 

Künstler Glöde erklärt eines seiner Werke dem interessierten Publikum, darunter auch der Wusterhausener Bürgermeister Roman Blank

 

Bürgermeister Holger Kippenhahn bei Wein- und Kunstgenuss im Wegemuseum Wusterhausen - Vernissage und Ausstellungseröffnung Detlef Glöde Blumenthal / Mark

 

Wer sich für die Werke von Detlef Glöde interessiert, kann noch bis zum 29. Juli 2012 die Ausstellung im Herbst´schen Haus / Wegemuseum am Wusterhausener Marktplatz besuchen.

Check Also

NAVIGATOR 01/2018 – das aktuelle Standortmagazin der Initiative A24 Brandenburgs Spitze

Pünktlich zum Wirtschaftsfrühling & Jahresempfang 2018 des Landkreises Ostprignitz-Ruppin am 26. April 2018 erschien druckfrisch …

Waldjugendspiele mit Schülern der Nadelbachgrundschule am Naturlernpfad „Rote Brücke“

Heiligengrabe – Am Donnerstag, dem 28.06.2018, fand am Naturlernpfad „Rote Brücke“ die von der Oberförsterei …

Wasser- und Abwasserverband Wittstock/Dosse – Neue Ausgabe der Wasser Zeitung

Eine neue Ausgabe der „Wittstocker Wasser Zeitung“ ist im  Juli 2018 erschienen. Unter anderem wird …

Artikel: Fotoimpressionen der Ausstellungseröffnung von Detlef Glöde im Wegemuseum Wusterhausen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen