Zaatzke erhält sein Dorfgemeinschaftshaus

Der Umbau des alten Feuerwehrgerätehauses in ein neues Dorfgemeinschaftshaus hat begonnen.

Lange haben die Einwohner von Zaatzke auf ein Dorfgemeinschaftshaus gewartet. Nun endlich, als letzter Ortsteil der Gemeinde bekommt Zaatzke sein Dorfgemeinschaftshaus.

Erste Planungen für die Umnutzung des alten Feuerwehrgerätehauses begannen 2019

Ein Antrag auf Fördermittel beim LBV Brandenburg wurde 2021 gestellt und leider nicht bewilligt. Im Juni 2021 wurde durch die Gemeindevertretung beschlossen, das Vorhaben mit Eigenmitteln der Gemeinde selbst zu finanzieren. Weitere Planungen und die Beantragung einer Baugenehmigung konnten somit erfolgen. Der positive Bescheid zur Baumaßnahme erreichte die Gemeinde im Dezember 2021.

Mit diesem Bearbeitungsstand und der Baugenehmigung in der Tasche wurde ein weiterer Antrag auf Fördermittel gestellt.

Zu diesem Antrag wurde es notwendig, das Gesamtprojekt für ein Auswahlverfahren vorzustellen. Ein ausführliches Nutzungskonzept wurde erarbeitet. Die Einwohner des Ortes sind aktiv am Dorfleben beteiligt, Vereine wurden vorgestellt, mögliche Aktivitäten in einem neuen Gebäude aufgelistet. Zaatzke entwickelt sich zu einer touristischen Station bzw. zu einem Haltepunkt für Fahrradfahrer, die auf dem „Radfahrweg Schloßtour“ unterwegs sind. Mögliche Ziele dabei können u. a. Wittstock, Pritzwalk, Freyenstein oder Heiligengrabe sein. Darum ist unter anderem eine Ladestation für Fahrradfahrer, die mit E-Bikes unterwegs sind, vor dem Gebäude geplant.

Des Weiteren gibt es dem Areal des sogenannten „Schloßplatzes“ eine schöne Umfriedung durch die Schloßmauer, eine Feuerstelle, eine Tischtennisplatte und einen Spielplatz. Das Gelände befindet sich auf einem gemeindeeigenen Grundstück. Dieses Ensemble – ergänzt durch die Kita “Gänseblümchen” und die neue Feuerwache NORD und dann auch durch das neue Dorfgemeinschaftshaus mit seinen barrierefreien sanitären Anlagen – lässt Zaatzke einen neuen Dorfmittelpunkt erhalten.

Das Ziel ist, das neue Dorfgemeinschaftshaus in ein altersübergreifendes und integrierendes Haus für alle Bürger und Bürgerinnen werden zu lassen.

Das Gesamtprojekt erhielt im April 2022 ein positives Votum durch die LAG-Ostprignitz-Ruppin und so konnte eine Förderung beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) im Rahmen von LEADER gestellt werden. Der Bescheid über die Zuwendung ging im August 2022 in der Gemeinde ein.

Das Vorhaben umfasst Gesamtkosten in Höhe von 750.000 Euro. Die LEADER-Förderung beträgt 539.000 Euro. Die restlichen Mittel sind als Eigenanteil im Gemeindehaushalt eingestellt.

Der Bau muss 2023 abgeschlossen sein. Eine Herausforderung bei der derzeitigen Situation auf dem Beschaffungsmarkt.

Seit dem 23.01.2023 laufen die Umbauarbeiten. Erste Wände wurden eingerissen, Türen und Fenster ausgebaut, neue Wände gezogen. Das Fundament für den Anbau ist gegossen. Weitere Gewerke sind ausgeschrieben und im Vergabeverfahren nach VOB ausgewertet. Die Beauftragung erfolgte nach der Gemeindevertreter-Sitzung im März 2023.

Check Also

Grabower Fussballjugend erhält Unterstützung aus der Wirtschaft

Nachträgliches Kindertags Geschenk für die jüngsten Nachwuchskicker (G- und F-junioren) des SV Blumenthal-Grabow e.V.; Überreicht …

Zoll-Auktion: Neue Gegenstände in der Versteigerung

Es ist wieder soweit – ein paar ausgesonderte Gegenstände aus dem Eigentum der Gemeinde Heiligengrabe …

Stellenausschreibung – Bauamtsleiter/in (m/w/d) der Gemeindeverwaltung Heiligengrabe

In der Gemeinde Heiligengrabe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Bauamtsleiter/in neu zu besetzen. Das …

Artikel: Zaatzke erhält sein Dorfgemeinschaftshaus