Home » Aktuelles » Heiligengrabe lehnt Schließung von Müllumladestationen ab

Heiligengrabe lehnt Schließung von Müllumladestationen ab

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin zieht in Erwägung, die Müllumladestationen in Kyritz und Scharfenberg zu schließen. Dieses war vor einiger Zeit der örtlichen Presse sowie Informationen von Kreistagsabgeordneten zu entnehmen.

Im Rahmen der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, welche am 26. Januar 2010 stattfand, wurde dieses wichtige Thema beraten und zum Abschluss die Gemeindeverwaltung beauftragt, die folgende Stellungnahme der Gemeindevertreter Heiligengrabe an den Landrat und die zuständigen Stellen zu übermitteln.

„Die Gemeindevertretung lehnt das o.g. Ansinnen aus folgenden Gründen ab:

– Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen die Möglichkeit, eigenen Müll direkt zu den genannten Müllumladestationen zu bringen. Eine Schließung würde bedingen, dass die Fahrtwege sich bedeutend verlängern würden, da dann die Station Temnitz angefahren werden müsste.

– Die Entsorgung von Abfall aus privaten und gewerblichen Aufkommen ist Teil der Daseinsvorsorge. Diese muss mit vertretbaren wegen auch auf diesem Gebiet erhalten bleiben, indem weiterhin eine bürgerfreundliche, standortnahe Entsorgung gesichert wird.

– Automatisch würden höhere Kosten für die Kommune entstehen, da die Verkippung des Mülls in der Landschaft (Wald) wieder zunehmen würde.“


Check Also

Impressionen von der Tour de Prignitz 2018

     

Trinkwasserunterbrechung in Heiligengrabe (einschl. Gewerbegebiet) und Maulbeerwalde am 7. Juni 2018

Bauvorhaben: Ersatzneubau der Trinkwasser-Anschlussleitung Wasserwerk Maulbeerwalde   im Zuge des o.g. Bauvorhabens möchten wir Sie …

Tour de Prignitz – Die Spannung steigt!

Die diesjährige Tour de Prignitz rückt immer näher. Start der Tour ist am 31. Mai 2018 …

Artikel: Heiligengrabe lehnt Schließung von Müllumladestationen ab