Home » Aktuelles » Nachbericht und Impressionen zum Weihnachtsmarkt in der Partnergemeinde Fahrenbach

Nachbericht und Impressionen zum Weihnachtsmarkt in der Partnergemeinde Fahrenbach

Bereits der 17. Weihnachtsmarkt fand in diesem Jahr in unserer Partnergemeinde Fahrenbach am ersten Adventswochenende statt(27. und 28. November 2010). Seit vielen Jahren ist auch die Gemeinde Heiligengrabe mit einem Stand dabei und präsentiert regelmäßig Informationen sowie Produkte aus der Prignitzer Region.

In der Vorweihnachtszeit des Jahres 2010 machte sich eine kleine überschaubare Gruppe von vier Leuten – namentlich Holger Kippenhahn, Christiane Kreßner, Egmont Hamelow und Mario Deutsch – auf den Weg nach Baden-Württemberg

In diesem Jahr wurden folgende Produkte präsentiert, probiert und verkauft:

– Dammwild- und Wildschwein-Salami von Horst Ritter aus Jabel

– Konserven, Salami & Teelichthalter und einen Präsentkorb für die Tombola vom Preußenhof (Galloway Wille) in Heiligengrabe

– Fruchtaufstriche, Marmelade, Nikolauspräsente und Kräuterlikör von der Kräuterfee Barbara Sommerfeld aus Wittstock/Dosse

– Kunstdrucke von Gemälden aus Heiligengrabe, der Prignitz sowie Fahrenbach und ferner ein Präsent für die Tombola vom Künstler Detlef Glöde aus Blumenthal

– Schmuckstücke (Ketten, Ohrringe, Anstecker/Broschen) von Heike Kropius

– Klosterlikör vom Klosterhof Heiligengrabe

1 Sack Kartoffeln als Präsent für die Tombola vom Hof Grünhagen

– Broschüren sowie Exemplare des Buches „Vom Nonnenchor zum Damenplatz – 700 Jahre Kloster und Stift zum Heiligengrabe“ vom Kloster Heiligengrabe

– (neue) Gemeindebroschüre der Gemeinde Heiligengrabe

– Schwarzbier „Mord und Totschlag“ sowie Säfte und Punsch von der Mosterei Wietz in Kyritz

– Kräuterlikör und Sekt (Knatterwasser) vom „Gänseblümchen“ Kyritz.

– Hotelgutschein vom Hotel „Gutenmorgen“ in Dorf Zechlin als besonderen Preis zur Tombola

Die Heiligengraber, welche die diesmaligen Reise in die Partnergemeinde nach Fahrenbach auch dazu nutzten, einen kurzen Abstecher in die 90 Kilometer entfernte Landeshauptstadt Stuttgart zum Weihnachtsmarkt zu machen sowie sich rund um das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 zu informieren, sind bereits fester Bestandteil des Fahrenbacher Weihnachtsmarktes und haben einen Stammplatz sicher.

Die Einnahmen, insbesondere die erzielten gewinnen, kommen zu einem Großteildem Fahrenbacher „Förderverein Weihnachtsmarkt“ zugute. Im Gegenzug stellt die Gemeinde Fahrenbach bereits seit einigen Jahren jeweils etwa 1000,00 Euro für unverschuldet in Not geratene Familien im Gemeindegebiet von Heiligengrabe zur Verfügung. In diesem Jahr wird die Übergabe aller Voraussicht nach zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden, denn in dieser Zeit hat der Fahrenbacher Bürgermeister Jens Wittmann nebst Familie einen Besuch in Heiligengrabe geplant.

Trotz winterlicher Straßenverhältnisse ist das Weihnachtsmarktteam wieder wohlbehalten in Heiligengrabe angekommen.

Hier einige Impressionen vom Weihnachtsmarkt-Wochenende 2010 in der Partnergemeinde Fahrenbach:

Kirche-und -Weihnachtsmarkt- Fahrenbach- im -Schneegestöber

Fruehstueck-bei-Frau-Lampe-in-Fahrenbach

Heiligengrabe - Weihnachtsmarkt- Stuttgart- 2010

Festlich- geschmückte- Budendächer- auf- dem- Stuttgarter- Weihnachtsmarkt- 2010 - Maria- Christus-Kind- und- Engel-Schar

Blick- vom- Weihnachtsmarkt- in- Stuttgart- 2010- auf- den- Stuttgarter- Schlossplatz

Projekt- Stuttgart- 21 - Blick- auf- Kopfbahnhof- und- angrenzenden- Park- mit- Bäumen

Infostände- im- Park- am- Bahnhof- Stuttgart - Projekt- Stuttgart21

Heiligengraber- Besuch- und- Fahrenbacher- Bürgermeister- Jens- Wittmann- Rückfahrt- von- Stuttgart - kurz- vor- Fahrenbach

Stand- Heiligengrabe- beim- Weihnachtsmarkt- Fahrenbach- 2010- mit- Prignitzer- Produkten- und- Touristinformationen

Blick-vom-Sparkassenplatz-auf-den-gut-besuchten-Weihnachtsmarkt-Fahrenbach-2010

Bläser-auf-dem-Fahrenbacher-Weihnachtsmarkt-2010

Blick-auf-evangelische-Kirche-undWeihnachtsmarkt-Fahrenbach-Partnergemeinde-Heiligengrabe

Heiligengraber-Bürgermeister-Holger-Kippenhahn-am-Weihnachtsmarktstand-in-Fahrenbach

Weihnachtszauber-Fahrenbacher-Weihnachtsmarkt-mit-Kirche-im-Lichterschein

Heiligengrabe-Fahrenbach- nach- dem- sonntäglichen- Kirchgang- von- der- evangelischen- Kirche- direkt- auf- den- Weihnachtsmarkt- bei- strahlend- blauem- Himmel

Männerchor-am-Sonntag-auf-dem-Weihnachtsmarkt-Fahrenbach-2010

Kirche-Fahrenbach-weihnachtlicher-stall-und-evangelisches-Gemeindehaus

Chor-auf-dem-Sparkassenplatz-beim-Weihnachtsmarkt-Fahrenbach-2010

Blick-von-der-Höhe-des-Odenwaldes-auf-Fahrenbach

Aufwärmen-nach-der-Tombola-Verlosung-beim-Fahrenbacher-weihnachtsmarkt-2010

Abgesang- nach- dem- Weihnachtsmarkt- 2010- am 27- und- 28- November- in- der- Heiligengraber- Partnergemeinde- Fahrenbach

Check Also

Netzwerk gesunde Kinder: Familien begleiten, damit Kinder Gesund aufwachsen

 Sie möchten ehrenamtlich mehr für Babys, Kinder und Familien tun? die Kinder- und Familienfreundlichkeit in …

2018-08-09_Stellenausschreibung-Erzieherin(nen)

Die Gemeinde Heiligengrabe sucht zum schnellstmöglichen Einstellungstermin staatlich anerkannte Erzieher/innen für die Betreuung von Kindern …

NAVIGATOR 01/2018 – das aktuelle Standortmagazin der Initiative A24 Brandenburgs Spitze

Pünktlich zum Wirtschaftsfrühling & Jahresempfang 2018 des Landkreises Ostprignitz-Ruppin am 26. April 2018 erschien druckfrisch …

Artikel: Nachbericht und Impressionen zum Weihnachtsmarkt in der Partnergemeinde Fahrenbach

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen