CORONA-PANDEMIE: Besuche der Gemeindeverwaltung nur noch nach vorheriger Terminabsprache + weitere Maßnahmen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Aufgrund des stark gestiegenen Infektionsgeschehens weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass ab der kommenden Woche Bürgerkontakt mit den Fachämtern nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgt. Die Termine können per E-Mail oder telefonisch vereinbart werden (siehe Kontaktdaten unten).

Telefonisch und per E-Mail ist die Gemeindeverwaltung weiterhin erreichbar:

–     die Zentrale über Telefon 033962 – 67 – 0 und E-Mail-Adresse gemeinde@heiligengrabe.de;

–     das Hauptamt über Telefon 033962 / 67 – 311 und E-Mail-Adresse hauptamt@heiligengrabe.de;

–     das Bauamt über Telefon 033962 – 67 – 318 und E-Mail-Adresse bauamt@heiligengrabe.de;

–     die Kämmerei über Telefon 033962 – 67 – 317und E-Mail-Adresse kaemmerei@heiligengrabe.de.

Die Sitzungen der Gemeindevertretung, des Haupt- und Finanzausschusses, der Fachausschüsse und der Ortsbeiräte sollten nur noch durchgeführt werden, wenn dringende Angelegenheiten mit hohem zeitlichen Druck behandelt werden müssen.

In der außerordentlichen Beratung des Landrates mit den Bürgermeister*innen und Amtsdirektoren haben die Städte, Ämter und Gemeinden im Landkreis in der vergangenen Woche einheitlich verabredet, dass öffentliche Weihnachtsmärkte und vergleichbare Veranstaltungen, wenn möglich, aufgrund des Infektionsgeschehens abgesagt werden sollten. Der Landrat unterstützt dieses Vorgehen, ebenso die Ankündigung, Hygienekonzepte und deren Umsetzung bei Veranstaltung streng zu kontrollieren.

Die Polizei hat ebenfalls zugesagt, im Rahmen der Amtshilfe die Einhaltung der Corona-Regeln in Absprache mit den Städten, Ämtern und Gemeinden im Streifendienst zu kontrollieren, insbesondere im Gastronomiebereich. Darüber hinaus wird es seitens der Kreisverwaltung eine verstärkte Überprüfung der Test- und Hygienekonzepte in Pflegeeinrichtungen mit vulnerablen Personen geben.

Wir bitten um Verständnis für unsere Maßnahmen, die dazu beitragen soll, die Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. zu verlangsamen, um vor allem Risikogruppen zu schützen. Sie ist auch ein Zeichen der Solidarität mit all den Menschen, für die eine Infektion schwer verlaufen würde.

Wir empfehlen darüber hinaus präventiv zusätzlich die persönlichen sozialen Kontakte – wo immer möglich – einzuschränken. Gehen Sie achtsam, besonnen und verantwortungsbewusst mit ihrer eigenen Gesundheit und der ihrer Mitmenschen um! Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihrer Gemeindeverwaltung stets gern zur Verfügung.

Holger Kippenhahn, Bürgermeister

Check Also

Der Impfbus kommt nach Flecken-Zechlin und ins Amt Temnitz

Nach seinem ersten Einsatz am Dienstag, 23. November 2021, in Neustadt (Dosse), wo sich rund …

AUSGEBUCHT! – Booster-Impfungen am 27.11. in der Wittstocker Stadthalle

AUSGEBUCHT!  Alle 1.280 Termine sind vergeben, Der Anrufbeantworter der Hotline wird geschaltet bis Montag mit …

Geflügelpest bei einem Wildvogel im Landkreis OPR

Bei einer verendeten Zwerggans, die in der Stadt Neuruppin aufgefunden wurde, ist der positive Nachweis …

Artikel: CORONA-PANDEMIE: Besuche der Gemeindeverwaltung nur noch nach vorheriger Terminabsprache + weitere Maßnahmen