Home » Aktuelles » 3. Etappe der Tour-de-Prignitz von Pritzwalk nach Wusterhausen am 2. Juni 2010

3. Etappe der Tour-de-Prignitz von Pritzwalk nach Wusterhausen am 2. Juni 2010

Tour-de-Prignitz 2010 Logo

Bericht, Bilder und Videos zur 3. Etappe der Tour-de-Prignitz von Pritzwalk nach Wusterhausen/Dosse am 2. Juni 2010

Am Donnerstag, bei prognostiziertem herrlichsten Frühlingswetter, greift die Gemeinde Heiligengrabe endlich ein ins Geschehen der Tour-de-Prignitz 2010. Dabei wird die Prignitzer Radrundfahrt quasi zur „Tour-de-Heiligengrabe“ (Holger Kippenhahn) und somit zur Tour in der Tour, denn auf  den Etappen 4 und 5 finden sämtliche Pausen sowie Kulturstopps auf Heiligengraber Gemeindegebiet statt.

Nonnen am Empfangsspalier von Etappe 3 der Tour-de-Prignitz 2010 Pritzwalk - Wusterhausen
Nonnen im Empfangsspalier am Zieltor auf dem Wusterhausener Marktplatz - Foto: Gemeinde Heiligengrabe / M. Deutsch

Nun aber zurück zur 3. Etappe. Das Tour-Peloton, welches mit 649 Radlern in der Knieperstadt Pritzwalk startete, fuhr  unter anderem über Dannenwald (Mittagspause) und Bantikow (Kulturstopp) in die Kleeblattregion nach Wusterhausen/Dosse. Dort kamen die Pedaleure – angeführt vom Wusterhausener (Noch-) Bürgermeister und baldigem OPR – Landrat Ralf Reinhardt, Landrat Lange aus der Prignitz sowie dem Pritzwalker Bürgermeister Brockmann nebst Stellvertreter R. Greve –  gegen 15 Uhr auf dem gut gefüllten Marktplatz an. Begrüßt wurden Sie durch ein Spalier, welches direkt am Ziel von eine Schar Nonnen gesäumt war, welche im Laufe des Nachmittags noch mehrfach als „Sister Act“ die Bühne betretend das Publikum begeistern sollten.

Zieleinfahrt Wusterhausen-Dosse auf Etappe 3 der Tour-de-Prignitz 2010 von Pritzwalk nach Wusterhausen
Zieleinfahrt der 3. Etappe 2010 auf dem Wusterhausener Marktplatz - Foto: Gemeinde Heiligengrabe / M. Deutsch

Streckenverlauf der 3. Tour-Etappe von Pritzwalk nach Wusterhausen:

Pritzwalk – Buchholz (3,82) – Seefeld (6,94) – Klein Woltersdorf (8,94) – Kehrberg (11,81) – Schönebeck (15,99) – Dannenwalde (21,62) – B 103 bei Kolrep (25,62) – Brüsenhagen (27,86) – B 103 bei Vehlow (29,28) – Wutike (34,04) – Drewen (37,70) – Stolpe (42,48) – Bantikow (46,92) – Wusterhausen (52,47)

Pritzwalker Wappenwolf hinter Mädchen auf Einrädern auf dem Wusterhausener Marktplatz nach Etappe 3 der Tour-de-Prignitz 2010 von Pritzwalk nach Wusterhausen
Etappenparty am 2. Juni 2010 in Wusterhausen/Dosse - Foto: Gemeinde Heiligengrabe / M. Deutsch

Gestartet wurde pünktlich um 10 Uhr in Pritzwalk als Prignitzstadt, die für den regionalen Knieperkohl bekannt ist und sich selbst „Knieperstadt“ nennt mit nur knapp verpasster notwendiger Teilnehmerzahl, um die Höchstpunktzahl in dieser Kategorie zu erreichen. Dafür aber erstmals in diesem Jahr bei gutem Wetter und Sonnenschein.

Gastgeschenk Bürgermeister -Tourlogo Bockwurst Fleischerei Ribbe - Etappe 3 der Tour-de-Prignitz 2010 von Pritzwalk nach Wusterhausen
Wusterhausens Bürgermeister Ralf Reinhardt übergibt Gastgeschenk an Amtskollegen Brockmann aus Pritzwalk und dessen Stellvertreter Greve - Tourlogo aus Bockwurst von der Fleischerei Ribbe - Foto: Gemeinde Heiligengrabe / M. Deutsch

Die Mittagspause fand bei Kilometer 21,62 in Dannenwalde statt  , wo das Fahrerfeld herzlich von hunderten empfangen werden, darunter zahlreiche Kostümierte, Jongleure, Musikanten sowie junge jubelnde Dannenwalder. Bei Kilometer 46,92 und somit kurz vor dem Ziel fand dann an der Kyritzer Seenkette in Bantikow der Kulturstopp statt, ehe man auf dem Marktplatz von Wusterhausen super empfangen wurde von einem großen Spalier, Trommlern sowie den bereits genannten Nonnen.

Städtespiel Tourpuzzle Etappe 3 Tour-de-Prignitz 2010 von Pritzwalk nach Wusterhausen
Städtespiel / Tour-Puzzle auf dem Marktplatz in Wusterhausen (Kleeblattregion) - Foto: Gemeinde Heiligengrabe / M. Deutsch

Bei der Etappenparty fanden dann auch die Tourspiele statt, welche das Punktekonto der Teilnehmerstädte anwachsen ließ. Sowohl beim Empfangsspalier der Wusterhausener als auch bei der gigantischen Polonaise mit 363 (!) Personen wurde die jeweils mögliche Höchstpunktzahl locker erreicht.

Zwischenstand bei der Tour-de-Prignitz 2010 nach der 3. Etappe

Nach der 3. Etappe mit Wertung des Teilnehmerfeldes von Pritzwalk (925 Punkte), Wusterhausens Empfang (Spalier) sowie den Tour-de-Prignitz-Spielen Mikado, Feuerwehrspiel sowie Tour-Puzzle ergibt sich der folgende Gesamt-Punktestand in der Tourwertung 2010:

1. Pritzwalk                  1.569 Punkte

2. Wittenberge            1.404 Punkte

3. Perleberg                 1.142 Punkte

4. Wusterhausen           590 Punkte

Somit übernimmt Pritzwalk, zumindest für 24 Stunden, die Führung in der Tourwertung. Fest steht auch, dass Wittenberge die Tour 2010 nicht mehr gewinnen kann, denn genauso wie Pritzwalk können die Elbestädter nicht mehr aktiv in Geschehen um Punkte eingreifen. Da zu erwarten ist, dass Wusterhausen mit der gesamten Kleeblattregion im Rücken (Kyritz, Neustadt/Dosse, Gumtow) ein (sehr) großes Fahrerfeld an den Start der 4. Etappe nach Heiligengrabe bringen wird und auch noch einige Punkte bei den Tourspielen eingefahren werden, ist ein erneuter Tourwechsel am Donnerstag (3. Juni 2010) nicht unwahrscheinlich.

Zwischenstand nach Etappe 3 der Tour-de-Prignitz 2010- original
Zwischenstand nach der 3. Etappe der Tour-de-Prignitz 2010 - Foto: Gemeinde Heiligengrabe / M. Deutsch

Die Gemeinde Heiligengrabe freut sich, wieder Etappenort zu sein und erwartet morgen zahlreiche „Kleeblättler“, Radtouristen und Gäste im Gemeindegebiet mit den Kulturstopps sowie der großen Etappen-Abschlussparty auf dem wunderschönen und historischen Klostergelände.

So, wie es laut Wetterbericht aussieht, werden die beiden Etappentage im Gemeindegebiet bei günstigsten und somit warmen und trockenem Wetter stattfinden. Heiligengrabe ist überzeugt, zum Empfangsspalier mehr als die für die Höchstpunktzahl notwendigen 140 Leute zusammen zu bekommen, die die Radler aufs herzlichste begrüßen werden. Auch auf die Spiel hat man sich vorbereitet und hofft nun, auch unter Wettkampfbedingungen bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Weitere Informationen zur Tour-de-Prignitz 2010 sowie zur 3. Etappe erhalten Sie hier:

Informationen zur 13. Tour-de-Prignitz 2010

MaZ-Bildertour zur 3. Etappe Pritzwalk – Wusterhausen

Antenne Brandenburg – Bildertour zur 3. Etappe Pritzwalk – Wuasterhausen

Video ARD-Mediathek / RBB – Brandenburg aktuell zur 3. Etappe der Tour-de-Prignitz

Video zur Zieleinfahrt der 3. Touretappe in Wusterhausen:


Video – Nonnen auf der Etappenparty in Wusterhausen:


Check Also

Seniorenweihnachtsfeier in Blumenthal

Wir laden Sie ganz herzlich zu einem gemeinsamen weihnachtlichen Nachmittag ein. am: Freitag, 1. Dezember 2017 …

Weihnachtsbasteln im Blumenthaler Bürgerhaus mit Frau Dunkelmann

Wir laden alle Kinder und Jugendlichen, Eltern und Großeltern ganz herzlich zum Bastelnachmittag ein. TAG: …

2017-11-07-Stellenausschreibung-Sekretariat

    In der Gemeinde Heiligengrabe ist nachfolgende Stelle im Rahmen einer Krankheitsvertretung zu besetzen: …

Artikel: 3. Etappe der Tour-de-Prignitz von Pritzwalk nach Wusterhausen am 2. Juni 2010